Die PAK Deutschland ist ein gemeinnütziger Verein und beschäftigt sich mit Themen im Bereich Kontrabasspädagogik. Im Zentrum stehen der Erfahrungsaustausch und die Erarbeitung neuer Ansätze und Materialien für den Kontrabassunterricht. Gemeinsam mit Lehrenden aus allen Genres möchten wir eine überregionale Plattform aufbauen, die Ideen für einen vielseitigen Bassunterricht sammelt und Inspiration für das eigene Unterrichten bietet.

Kontrabass-Gruß von Pädagog*innen aus ganz Deutschland

Vielen Dank an Hendrik Fuß für die Organisation und die technische Umsetzung!

Ideen für den Unterricht

Hier entsteht eine Sammlung von kleinen Übungen, Spielen und anderen Elementen für den Unterricht. Schickt gerne eure Ideen an anna@pakdeutschland.de und wir nehmen sie auf!

Pädagogisch(e):
Unterricht als Experimentierfeld

Verschiedene Ansätze aus Forschung und Praxis machen den Kontrabassunterricht zu einem spannenden Raum für Experimente. Wie lässt sich die Welt der Musik erforschen?

Arbeitsgemeinschaft: Innovation durch Austausch

Gemeinsam mit Kontrabasslehrer*innen aus dem deutschsprachigen Raum wollen wir Treffen und Fortbildungen organisieren, um dort Ideen zu teilen und weiterzuentwickeln. Welche Themen interessieren Dich?

Kontrabass:
Spaß an der Musik

Ob in Klassik, Rock, Pop, Jazz oder zeitgenössischer Musik – der Bass ist immer gefragt. Die Vielseitigkeit des Instruments ist der Ausgangspunkt für lebendiges Unterrichten. Egal ob groß oder klein, jung oder alt: Spaß am Kontrabass kann jeder haben.

Seit über 10 Jahren treffen Kontrabasslehrer*innen in Pädagogischen Arbeitsgemeinschaften zusammen und vernetzen sich auf regionaler Ebene. Die tollen Ideen, die dabei entstehen, wollen wir bündeln, zugänglich machen und gemeinsam weiterentwickeln. Darüber hinaus möchten wir überregionale Fortbildungsveranstalten organisieren und Kontrabassist*innen für pädagogische Themen begeistern.

Wer sind wir?

Mit euch gemeinsam sind wir ein offener Verbund von interessierten Musikpädagog*innen, die Lust am Teilen und Entwickeln von Ideen im Bereich der Kontrabasspädagogik haben. Du möchtest mitmachen und den Verein unterstützen? Werde Mitglied! (Mitgliedsantrag, Satzung)

Die 8 Gründungsmitglieder sind Kontrabasspädagog*innen, die sich von verschiedenen Basstreffen kennen und es lieben, übers Unterrichten zu sinnieren.

Downloads

Du interessierst dich für unseren Verein oder möchtest Mitglied werden?
Dann haben wir dir hier sowohl unsere Satzung als auch unseren Mitgliedantrag zum Download als PDF Datei bereitgestellt.

Satzung PAK Deutschland

Satzung PAK Deutschland e.V.

Antrag auf Mitgliedschaft

Antrag auf Mitgliedschaft

Bassstimme für das Musizieren aus dem Fenster

Antrag auf Fördermitgliedschaft

Termine

Fortbildung mit Martin Widmaier zum Thema Differenzielles Lernen in Üben und Unterrichten

Ort: Musikschule Freiburg

Ansprechpartner: Michael Pöhlmann

Bavarian Basscamp

Kontrabassist*innen aller Alters- und Erfahrungsstufen musizieren und lernen gemeinsam in kleinen Ensembles, im großen Bassorchester oder im Einzelunterricht, und nehmen an den vielfältigen Angeboten rund um das Kontrabassspiel teil. Die Lehrer*innen haben die Möglichkeit, mit ihren Schüler*innen „Lernende“ zu sein und daraus für ihr Lehren neue Impulse zu schöpfen. Den Lehrkräften bietet sich die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der Nachbereitung der Unterrichtseinheiten mit den Dozent*innen und anderen Teilnehmer*innen. Das bewährte Team mit den beiden Fachberatern sowie Claus Freudenstein, Georg Karger, Karola und Johannes Piel, George Davis und Michelle O‘Reilly ist wieder dabei.
Inhalte: 

  • Musizieren und Unterrichten mit einem Kontrabassensemble
  • Praxis der Solo- und Orchesterliteratur
  • iBass: Der Kontrabass im Jazz/Pop sowie Crossover (mit Combo)
  • Bass-Check durch einen qualifizierten Bassbauer
  • Warmup-Techniken fürs Musizieren und Unterrichten
  • Methoden des Frühinstrumentalunterrichts in der Praxis
  • Ensemblespiel für alle Niveaus und Altersgruppen vom Anfänger bis zum Profi, vom 6-jährigen bis zum „Senior-Player“
  • Bassorchester
  • integrierter OPEN BASS Meisterkurs mit namhafter, international tätiger Dozent*in (aktuelle Informationen hierzu finden Sie
    auf den Webseiten der Fachberater für Kontrabass unter www.musikschulen-bayern.de/verband/inhalte/fachberater/)
    (Bei Interesse hierfür bitte gerne eine E-Mail an brigitte.riskowski@musikschulen-bayern.de senden)

Zielgruppe:

  • Kontrabasspädagogen und ihre Schüler (sehr junge Kontrabass-Schüler bitte in Begleitung eines Elternteils)
  • erwachsene Hobbyspieler
  • Kontrabass-Studenten
  • Profis

Dozenten:

  • Nele Weißmann, Traunstein, Hendrik Fuß, Garching
  • mit dabei ist wieder das bewährte Team (Claus Freudenstein, Georg Karger, George Davis, Michelle O’Reilly, Karola Piel, Johannes Piel)

Kursbeitrag: (inkl. ÜV im Mehrbettzimmer, EZ mit Aufschlag von 30€)
215,00 € für Mitarbeiter und Schüler von VBSM-Mitgliedsschulen bis 26 Jahren
255,00 € für Mitarbeiter und Schüler von VBSM-Mitgliedsschulen ab 27 Jahren
265,00 € für Gastteilnehmer
125,00 € für Begleitpersonen

Hinweis: OPEN BASS Meisterkurs mit NN  Die Plätze sind begrenzt. Falls mehr Anmeldungen eingehen, als Plätze verfügbar sind, behält sich die Kursleitung vor, Teilnehmer in einem Bewerbungsverfahren auszuwählen.
Genauere Informationen dazu erhalten die Teilnehmer nach Anmeldeschluss. Aufpreis 70€ (1x45min und 1x30min Einzelunterricht im Rahmen des Bass Camps – nicht einzeln buchbar!)

Alle Teilnehmer*innen erhalten Ende Januar einen weiteren Fragebogen mit Detailfragen zur Teilnahme!

HINWEIS: Das Bass Camp ist nur im Gesamtpaket buchbar!
Schüler*innen tragen bitte unter “beschäftigt bei:” ihre Musikschule und/oder ihre*n Lehrer*in ein!

Weitere Informationen: https://www.musikschulen-bayern.de/kalender/event-detail/show/1965

Anmeldeschluss: 15.01.2021

23.01.21 PAK Bayern: 24. Aktionstag Kontrabass

Ein umfassender Rundgang durch die Welt der Kontrabasspädagogik in Bayern in Zusammenarbeit mit der Berufsfachschule für Musik Plattling.

Programm: 
• Konzerte mit Kontrabass-Schüler*innen und Studierenden aus ganz Bayern
• Workshops und Vorträge rund um den Kontrabass
• ganztägig: Ausstellung von Instrumenten, Noten und Zubehör einschlägiger Aussteller und Verlage

Zielgruppe: Kontrabasslehrkräfte von Musikschulen und allgemeinbildenden Schulen, Berufs-Kontrabassist*innen, Leitungspersonal, Kontrabassdozent*innen an Hochschulen, Konservatorien und Berufsfachschulen, Kontrabass-Studierende und Interessierte, Kontrabass-Schüler*innen.

Die Teilnahme ist kostenfrei.

Anmeldeschluss: 16.01.2021
Weitere Informationen: https://www.musikschulen-bayern.de/kalender/event-detail/show/1996

2. SightReading mit Prof. Andreas Doerne am 25.09.20 um 10 Uhr

Thema: Hörlabor- Auditives Lernen im Instrumentalunterricht

Im Fokus steht dieses Mal das Hören – der Zugang zum Instrument ohne Noten durch Imitation, Erforschen und Improvisation.

Zum Einstieg empfehlen wir das “EinSpielen” und allgemeine Stöbern auf der Website https://www.hörlabor-klavier.de/. Habt euren Kontrabass im Hintergrund bereit; wir werden Fenster zum eigenen Ausprobieren einbauen und die Erfahrungen in die Diskussion aufnehmen.

Literaturtipp: Prof. Andreas Doerne: Umfassend Musizieren. Grundlagen einer Integralen Instrumentalpädagogik, Breitkopf & Härtel, Wiesbaden 2010.

Schickt uns zur Anmeldung eine kurze Email an sightreading@pakdeutschland.de, damit wir euch den zoom-Einladungslink schicken können. Wir freuen uns!

Wir wollen euch herzlich zum 1. SightReading mit Ulf Prelle einladen! Vierteljährlich möchten wir uns digital via Zoom-Konferenz treffen und gemeinsam Artikel und Bücher besprechen. Nach einem Impulsvortrag wollen wir mit euch praxisnah diskutieren, wie wir Inhalte konkret auf den Bass übertragen und umsetzten können.

Am 22.06.20 um 10 Uhr wird das erste SightReading stattfinden! Dafür ausgewählt haben wir das Buch “Leichtigkeit. Eine ergänzende Streichermethodik zur Befreiung der rechten und linken Hand” von Ulf Prelle und freuen uns sehr, dass er selbst dabei sein und den Impulsvortrag halten wird. Anschließend möchten wir gemeinsam konkrete Übungen für den Kontrabass erarbeiten.

Wenn ihr dabei sein wollt, meldet euch mit einer kurzen Mail unter sightreading@pakdeutschland.de. Es sind ausdrücklich alle Interessierten eingeladen und wir freuen uns auf einen spannnenden Vormittag!

Kontrabassworkshop in der Landesmusikakademie NRW in Heek

Weitere Informationen unter www.paknrw.de.

Kontrabassworkshop der PAK BW in der Landesakademie Ochsenhausen

Weitere Informationen unter www.pak-bw.de.

Interpretationskurs Kontrabass “Bassende Konzepte für den Kontrabassunterricht mit Kindern, Jugendlichen und junggebliebenden Erwachsenen”

Termin: 26.04.2020 10:00-17:00 Uhr

Ort: Musikschule Leipzig “Johann Sebastian Bach“

Prof. Stephan Petzold, Solokontrabassist am Konzerthausorchester Berlin, Prof. an der Hochschule für Musik Hanns Eisler und am Bachgymnasium Berlin, berichtet über die positiven Erfahrungen seiner Unterrichtstätigkeit mit Kindern und Jugendlichen beim Erlernen des Kontrabasses. Als Mitautor des neuen Lehrplanes des VdM, stellt er verschiedene Wege des Unterrichtens und des Aufbaus einer Kinderbassklasse vor. Altersgerechte Kontrabässe und Bögen werden ebenso zum Ausprobieren angeboten, wie auch Fachliteratur und Noten, die vor Ort angeschaut werden können.

Anmeldeschluss 26.03.2020

Weitere Informationen unter:

https://www.lvdm-sachsen.de/termine-details/interpretationskurs-kontrabass-bassende-konzepte-f%C3%BCr-den-kontrabassunterricht-mit-kindern-jugendlichen-und-junggebliebenen-erwachsenen.html

Das Kontrabass-Seminar Bassini richtet sich seit mehr als zehn Jahren an Schüler und Laien aller Leistungsstufen. Im Vordergrund steht das Vermitteln von Sachkenntnis, um mit gut entwickelter Kontrabass-Technik weiter voran zu kommen. Die Freude an der Musik und am gemeinsamen Spiel, sowie das Kennenlernen Gleichgesinnter schafft Motivation und fördert die Begeisterungsfähigkeit.
Der Unterricht bei verschiedenen Lehrern und das Zuhören beim Unterricht anderer Schüler unterstützt die kritische Auseinandersetzung mit dem eigenen Spiel.

Weitere Informationen unter https://bassini.bassini.de/#service

ZIELGRUPPE | Eingeladen sind Kontrabass spielende Kinder & Jugendliche,
KontrabasslehrerInnen, Eltern & mitreisende Geschwister.

DOZENTEN | Ingo Burghausen, Angela Gebler, Karsten Lauke, Giorgi
Makhoshvili, Randall Nordstrom, Uli Schneider, Tomoko Takahashi,
Dorothea Ockert, Stephan Petzold, Christian Weber

Angebote für alle Bassbegeisterten |
· Konzerte & Vorträge
· gemeinsames Musizieren im Bassorchester
· tägliches Warm-up und Physioprophylaxe
· Einzelunterricht bei den Dozenten und zusätzlich offener Gruppenunterricht
uvm.
· Uraufführung eines Werks für Bassorchester

Angebote für mitreisende Angehörige (passive Teilnahme) |
· Musikausstellung & Klostergärten selbst entdecken
· Kreativwerkstatt: Beethoven-Basteln
· Mitspielorchester „mitreißende Musik für mitreisende Angehörige“

Weitere Informationen unter https://www.kloster-michaelstein.de/veranstaltungen/kloster-michaelstein-blankenburg-harz/basseurope-young-academy-das-familienfreundliche-wochenende-rund-um-den-kontrabass-550-3045

In Foren der Arbeitsgemeinschaft Kontrabass werden spezifische Themen der Instrumentalpädagogik Kontrabass konstruktiv diskutiert und erörtert. Die Veranstaltung versteht sich als Forum für Erfahrungsaustausch im Kollegenkreis, ohne die Freiheit der Methode einzuschränken. Sie richtet sich auch an Nebenfachpädagogen.

Inhalt:
Schwerpunkt Bogen – Im Gespräch mit Kontrabass-Bogenbauern
Detallierte Infos über Newsletter der PAK: bit.ly/pak-bayern-news

Zielgruppe:
Kontrabasslehrkräfte von Musikschulen, der allgemein bildenden Schulen, Schulleitungen, Kontrabassdozenten und -studenten der Hochschulen und Konservatorien

Weitere Informationen unter https://www.musikschulen-bayern.de/kalender/event-detail/show/1766

Fortbildung in Bad Friedrichshall-Kochendorf

Dieser Kurs ermöglicht eine kreative und interdisziplinäre Auseinandersetzung mit dem Thema Kontrabassunterricht aus Sicht der Musikpädagogik und der Musikphysiologie.

In Impulsreferaten, Workshops und abendlichen Diskussionsrunden werden vielfältige Themen rund um den Kontrabassunterricht behandelt.

Die Teilnehmer haben die Möglichkeit, aus 45 Workshops zur Streichertechnik, Streicherphysiologie, Unterrichtsmethodik und Unterrichtspädagogik 9 Workshops auszuwählen.

Unter anderem werden folgende Workshops angeboten:

  • Feldenkrais in der Kunst des Instrumentalspiels • Verstärkung von Kontrabässen (Jazz/Pop/Neue Musik) • Transaktionsanalyse und hypnosystemische Konzepte im Unterricht • Streicherklassen, Workshops und Wettbewerbe

Impulsvorträge:

  • Prof. Matthias Weber, MHS Stuttgart: Grundlagen meiner Bogentechnik • Prof. Mini Schulz, MHS Stuttgart: Berufsaussichten für Jazz-/Pop-Bassisten • Prof. Michael Göllner, MHS Stuttgart: „Schön, dass wir darüber gesprochen haben?!“ Gemeinsame Unterrichtsreflexion als Spielart kollegialer Beratung in der Musikschularbeit • Song Choi, MHS Stuttgart und Freiburg, Mozarteum Salzburg: Zielgerichteter Instrumentalunterricht – was ist das?
  • Prof. Andreas Cincera, Lugano, Zürich und Bern: Motivation fördern, aber wie?
  • Hildegard Wind, MHS Nürnberg und Würzburg: Das Gekonnte ist leicht und natürlich

Anmeldeschluss: 2. Februar 2020

Anmeldung und weitere Infos:

Landesverband der Musikschulen Baden-Württembergs e.V.

Herdweg 14, 70174 Stuttgart

Telefon: 0711 2185112 | Fax: 0711 2185120

E-Mail: fortbildungen@musikschulen-bw.de

Gemeinsam wird an den Angeboten des Bass Camps rund um das Kontrabassspiel teilgenommen.

Die Lehrer haben die Möglichkeit, mit ihren Schülern „Lernender“ zu sein und daraus für ihr Lehren neue Impulse zu schöpfen. Den Lehrkräften bietet sich die Möglichkeit des Erfahrungsaustausches und der Nachbereitung der Unterrichtseinheiten mit den Dozenten und anderen Teilnehmern.

Das bewährte Dozententeam besteht aus den beiden Fachberatern Nele Weißmann und Hendrik Fuß sowie Claus Freudenstein, Georg Karger, Karola und Johannes Piel, George Davis und Michelle O‘Reilly. Änderungen vorbehalten.

Inhalte: 

  • Musizieren und Unterrichten mit einem Kontrabassensemble
  • Praxis der Solo- und Orchesterliteratur
  • iBass: Der Kontrabass im Jazz/Pop sowie Crossover (mit Combo)
  • Bass-Check durch einen qualifizierten Bassbauer
  • Warmup-Techniken fürs Musizieren und Unterrichten
  • Methoden des Frühinstrumentalunterrichts in der Praxis
  • Ensemblespiel für alle Niveaus und Altersgruppen vom Anfänger bis zum Profi, vom 6-jährigen bis zum „Senior-Player“
  • Bassorchester
  • Möglichkeit der zusätzlichen Bewerbung für den OPEN BASS Meisterkurs mit Prof. Dominik Greger (Aufpreis 70€) für 10 Teilnehmer

Zielgruppe:

  • Kontrabasspädagogen und ihre Schüler (sehr junge Kontrabass-Schüler bitte in Begleitung eines Elternteils)
  • erwachsene Hobbyspieler
  • Kontrabass-Studenten
  • Profis

Dozenten:

  • Nele Weißmann, Traunstein, Hendrik Fuß, Garching
  • mit dabei ist wieder ein Großteil des bewährten Teams (Claus Freudenstein, Georg Karger, George Davis, Michelle O’Reilly, Karola Piel, Johannes Piel)

Weitere Informationen unter: https://www.musikschulen-bayern.de/kalender/event-detail/show/1740

11-18 Uhr Hamburger Konservatorium Haus Flachsland, Bramfelder Straße 9, 22305 Hamburg,  (U3/S1 Barmbek), Ansprechpartner: Katharina v.

Held hanse.pak@gmx.de

Im Hamburg entstehen in Kooperation mit der HanseBass 4 neue Kompositionen für Schüler*innen, die in einem Abschlusskonzert am 30.11.19 im Hamburger Konservatorium Sülldorfer Landstr. 196 uraufgeführt werden. Die Kompositionen werden anschließend für alle Interessierten zur Verfügung gestellt.

Im Rahmen der neuen Messe musicpark in Leipzig kommen Kontrabasslehrer*innen aus ganz Deutschland zusammen und geben Impulsvorträge. Auch die PAK Deutschland ist vor Ort und wir sammeln neue Ideen!

Anmeldung und weitere Informationen unter www.basslehrertreffen.de

Wir freuen uns über jede Unterstützung!

Spenden könnt ihr auf unser Vereinskonto bei der Frankfurter Volksbank eG
IBAN: DE41 5019 0000 7100 0146 90

Für eine Zuwendungsbescheinigung schreibt bitte an info@pakdeutschland.de.
Bei Spenden bis 200€ akzeptiert das Finanzamt als Nachweis den Kontoauszug mit der entsprechenden Abbuchung.